logo
  Bild 16
linie250
 
 
Startseite
Über die DGMGB e.V.
Sektion Zahnmedizin
Veranstaltungen
Fortbildung
Tipps und Anregungen
Verschiedenes
Links
Zeitschrift
Literaturhinweise
   
  TIPPS UND ANREGUNGEN

Menschen mit geistiger Behinderung im Krankenhaus

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Angehörigenvertretungen in Einrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung in Baden-Württemberg e.V. (LAG/AVMB Baden-Württemberg) hat 2011 die Informationsschrift "Menschen mit geistiger Behinderung im Krankenhaus" herausgebracht. Sie soll Eltern, Angehörigen und Betreuern von Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung für den Fall einer stationären Aufnahme der/s Betroffenen in ein Krankenhaus eine Hilfe in einer Situation geben, deren Bewältigung allen Beteiligten – auch Ärzten und Pflegepersonal – häufig wesentlich mehr als Routine abfordert. Sie soll helfen, für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung eine krankheits- und persönlichkeitsgerechte Behandlung und Betreuung im Krankenhaus zu ermöglichen.

Dreieck blauInformationsschrift
Dreieck blauHandreichung für Ärzte und Pflegepersonal

Krankenhäuser für Menschen mit geistiger Behinderung

Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung im Krankenhaus brauchen eine andere Pflege und Behandlung als Menschen ohne Behinderung. Ärzte und Pflegekräfte sollten über Spezialwissen und Erfahrung mit behinderungstypischen Krankheitsbildern und Problemen verfügen. Sie sollten Geduld, Toleranz und Respekt gegenüber dem „Anderssein“ zeigen, und sich ausreichend Zeit nehmen, die Menschen mit Behinderungen während ihres häufig längeren Genesungsprozesses zu begleiten.

Nachfolgend einige Krankenhäuser, die über Abteilungen verfügen, die auf die Behandlung von Menschen mit geistiger Behinderung spezialisiert sind:

Dreieck blauZentrum für Behindertenmedizin in Mara, Bethel
Dreieck blauEvangelisches Krankenhaus Alsterdorf, Hamburg
Dreieck blauEvangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, Berlin
Dreieck blauIsar-Amper-Klinikum München-Ost, Haar
Dreieck blauKrankenhaus Rummelsberg, Schwarzenbruck

Eine Auflistung von Kliniken mit Spezialbereichen für geistig Behinderte mit psychischen Störungen bietet die Bundesdirektorenkonferenz, Verband leitender Ärztinnen und Ärzte der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie (BDK) e.V.: Dreieck blauLink zur Website

Menschen mit geistiger Behinderung beim Zahnarzt

Eine weitere Informationsschrift der Landesarbeitsgemeinschaft der Angehörigenvertretungen in Einrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung in Baden-Württemberg e.V. dient der angemessenen Behandlung von Menschen mit geistiger Behinderung beim Zahnarzt. Diese Informationsschrift soll dazu beitragen, dass der Zahnarztbesuch gut vorbereitet stattfinden kann, und der Mensch mit geistiger Behinderung vom Zahnarzt und den Fachangestellten freundlich empfangen wird.

Dreieck blauInformationsschrift
Dreieck blauHandreichung für Zahnärzte und zahnmedizinische Fachangestellte

Bei den Patientenberatungsstellen der Zahnärztekammern der Länder erhalten Sie Auskunft, welcher Zahnarzt auf die Behandlung von Menschen mit geistiger Behinderung spezialisiert ist. Hier können Sie sich die Dreieck blauAdressen der Bundesländer anzeigen lassen.

Hier finden Sie die Broschüre Dreieck blauMundgesund trotz Handicap und hohem Alter - Vorstellung des Konzeptes zur vertragszahnärztlichen Versorgung von Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderungen
Herausgeber sind die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und die Bundeszahnärztekammer (BZÄK).

   
Impressum   Datenschutzerklärung
DGMGB 2001-2018
Website-Übersicht